Martin Hochrein, Eyk Henze (Hrsg.)



Flachware



Jahrbuch der Leipziger Buchwissenschaft. Band 5 (2019)

Flachware- Jahrbuch der Leipziger Buchwissenschaft, Band 5 (2019)
  • 978-3-7762-0519-0
  • 9783776205190
  • Martin Hochrein, Eyk Henze
  • Jahrbuch der Leipziger Buchwissenschaft. Band 5 (2019)
  • Jahrbuch der Leipziger Buchwissenschaft
  • 5
  • 242
  • 2019
  • Brochur
  • 20 x 13 cm
  • 29,00
  • 29,80
  • Dr. Ernst Hauswedell Verlag


  • Wie finden sich begeisterte Lesende in der Bücherflut zurecht? Was hatte die Berliner Verlagslandschaft mit Hannovers Expo 2000 gemeinsam? Wie können blinde Menschen Musiknoten lesen? Was erfahren wir bei Perry Rhodan über die Zukunft der Bibliotheken? Wie sehen Anti-Aging-Rezepte für Bücher aus?

    All diesen und weiteren Fragen widmet sich das fünfte und neueste Heft der Flachware. Die Antworten darauf geben junge ForscherInnen sowie erfahrene ExpertInnen des Fachs. Das Jahrbuch der Leipziger Buchwissenschaft präsentiert regelmäßig Texte, die Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Buches aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. Von der Buchstadt Leipzig aus wird das Buch als Medium von Kunst, Geist und Geld und innerhalb seiner gesellschaftlichen Kontexte gedacht. Pünktlich zur Leipziger Buchmesse 2019 geht die Reihe in die fünfte Runde

    Flachware – das Jahrbuch des Instituts für Kommunikations- und Medienwissenschaften der Universität Leipzig – nimmt Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Buches aus einem weiten und pluralistischen Blickwinkel wahr. Von der Buchstadt Leipzig aus wird das Buch als Medium von Kunst, Geist und Geld und innerhalb seiner gesellschaftlichen Kontexte gedacht. Der Titel – Ausstellungsmacher bezeichnen das äußerlich oft wenig spektakuläre Objekt Buch etwas despektierlich gern als »Flachware« – verweist mit seinen selbstironischen Tönen auf die bewusste Vielfalt der Stimmen und Meinungen.

    Inhalt "Flachware. Jahrbuch der Leipziger Buchwissenschaft" 5

    Editorial

    Thomas Keiderling
    Das »optimale« Verlagsarchiv
    Was gehört hinein und wie sollte es zugänglich gemacht werden?

    Thomas Gepp / Berthold Petzinna
    Die Essener Verlagsanstalt
    Verlegerische Politikbegleitung im Dritten Reich

    Inken Ulrich
    »Krankheit rettet«
    Ein Beispiel politischer Tarnschriften im Zweiten Weltkrieg

    Die kriegszerstörten Inselbücher
    Ein Gespräch am 3. Dezember 2018 (Dies academicus) im Bibliotop mit Herbert Kästner, Jens Förster und Reimar Riese
    zur Zerstörung des Leipziger Graphischen Viertels vor 75 Jahren

    Julia Bachmann
    Insel-Sammler in der DDR

    Andreas Parnt
    DDR-Jugendliteratur unter staatlicher Kontrolle
    Der Verlag Neues Leben zwischen »Kahlschlag« und »Eiszeit«

    Antje Katzer
    Wund-Denkmale
    Gerhard Altenbourgs Autorenmalerbuch in der Leipziger Dürer-Presse bei Reclam

    Vanessa Schulz
    Die Kochbücher der DDR

    Doreen Kunze
    (Un)gnädiger Gott der Literatur-Überwachung
    Hans Reimanns buchkritische Reihe Literazzia

    Carolin Panthen
    Elementare Bücherfeinde

    Juliane Bally
    Eine andere Art von Schrift
    Von mittelalterlichen Neumen und tastbaren Braille-Noten

    Mark Kammerbauer
    Wir sind das Buch!
    Von kosmischen Bibliotheken der Science Fiction

    29,00 € (D) *

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei innerhalb Deutschlands)

    lieferbar

Zuletzt angesehen