Dhuoda



Liber manualis



Handbuch für den Sohn Wilhelm

Dhuoda Liber Manualis
  • 978-3-7772-2034-5
  • Wolfgang Fels
  • 9783777220345
  • Dhuoda
  • Handbuch für den Sohn Wilhelm
  • Mittellateinische Bibliothek
  • ca. XXII, 203
  • 2020
  • 14.10.2020
  • Hardcover
  • 39,00
  • Anton Hiersemann Verlag


  • Ein karolingisches Bildungsprogramm für einen jungen Mann

    Lateinisch / Deutsch
    Nach der Ausgabe von Pierre Riché übersetzt und kommentiert von Wolfgang Fels

    Dhuoda, eine junge Frau aus fränkischem Adel, heiratet im Jahr 824 einen entfernten Verwandten, Bernhard von Septimanien (Patenkind Karls des Großen und Sohn desjähzornigen und später heiligen Guillaume d’Orange). Sie haben gemeinsam mehrere Kinder, leben aber getrennt voneinander: Er führt Krieg und hat Affären (so heißt es jedenfalls), sie verwaltet erfolgreich seine Besitztümer in Südfrankreich. Bernhardmuss König Karl dem Kahlen eine Geisel stellen und liefert seinen damals fünfzehnjährigen Sohn Wilhelm aus – so werden Mutter und Sohn voneinander getrennt. In dieser Situation diktiert Dhuoda einem Schreiber alle Grundsätze und Regeln, die sie Wilhelmauf den Lebensweg als standesbewusster junger Adeliger mitgeben will. Eine höchstens informell gebildete Frau fasst selbstbewusst zusammen, was für ein Leben am Hof gebraucht wird.

    Wolfgang Fels ist Philologe und Historiker. Promotion an der Universität Heidelberg über Venantius Fortunatus. Kommentierte Erstübersetzungen lateinischer Texte ins Deutsche: u. a. die Gesamtwerke von Marcus Manilius, Maximinianus, Venantius Fortunatus, Prudentius, Proba; in Vorb. die Kreuzzugsgeschichte Wilhelms von Tyrus.

    39,00 € *

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei innerhalb Deutschlands)

    lieferbar

Zuletzt angesehen