Heinz-Günther Nesselrath



Libanios



Zeuge einer schwindenden Zeit

Libanios - Zeuge einer schwindenden Zeit
  • 978-3-7772-1208-1
  • 9783777212081
  • Heinz-Günther Nesselrath
  • Zeuge einer schwindenden Zeit
  • Standorte in Antike und Christentum (STAC)
  • 4
  • VIII, 166
  • 2012
  • 21,0 x 14,5 cm
  • 39,00
  • 40,10
  • Anton Hiersemann Verlag


  • Libanios (geb. 314, gest. um 393 n. Chr.) verbrachte wichtige Lebensabschnitte in Athen und Konstantinopel und war dann engagierter Bürger der spätantiken Weltstadt Antiocheia in Syrien, Weggefährte des letzten heidnischen römischen Kaisers Julian («Apostata») und führender Lehrer seiner Zeit in der klassischen griechischen Rhetorik; sogar bedeutende christliche Bischöfe wie Basileios von Kaisareia («der Große»), Johannes von Chrysostomos und Gregor von Nazianz wurden als seine Schüler angesehen.

    Libanios ist ein einzigartiger Zeuge seines Jahrhunderts, in dem er die zunehmende Christianisierung des Römischen Reiches miterlebte und dennoch an seinem Polytheismus festhielt. Das vorliegende Buch gibt einen Einblick in Leben, Schaffen und Nachwirken des Redelehrers Libanios und lässt ihn dabei möglichst oft selbst zu Wort kommen.

    Inhalt "Libanios. Zeuge einer schwindenden Zeit"

    Vorwort

    I. Prolog: Ein bemerkenswerter Mann in einem denkwürdigen Jahrhundert: Libanios und seine Zeit

    II. Inmitten einer Zeit des Umbruchs: Das Leben des Libanios
    1. Von Antiocheia nach Athen
    2. Von Athen nach Konstantinopel
    3. Von Konstantinopel nach Nikomedeia und zurück
    4. Endlich wieder in Antiocheia
    5. Höhen und Tiefen: Julian Apostatas Triumph und Tod
    6. Überleben unter Bedrohungen: Die Regierung des Valens
    7. Neue Sichtbarkeit und Einfluss(?):
    Die Regierung des Theodosius
    8. Die Widrigkeiten der letzten fünfzehn Jahre
    9. Libanios als Selbstdarsteller

    III. Verteidiger der alten Bildung: Die Werke des Libanios
    1. Reden
    2. Schriften für den rhetorischen Schulbetrieb
    a. Deklamationen
    b. Progymnasmata
    c. Hypotheseis zu den Reden des Demosthenes
    3. Briefe
    4. Libanios' Bildungsideal

    IV. Für die guten alten Götter, gegen die neue «Gottlosigkeit»: Der Polytheist Libanios und das Christentum
    1. Libanios' eigene religiöse Überzeugungen
    2. Persönliche Elemente in Libanios' Religiosität
    3. Die Kehrseite: Libanios über Christen und Christentum

    V. Zwischen Heiden und Christen: Libanios inmitten seiner Zeitgenossen
    1. Libanios und Kaiser Julian
    2. Libanios und andere Vertreter der alten Religion
    3. Kontakte zu Christen
    4. Libanios' christliche Schüler
    5. Berührungen mit anderen Religionen

    VI. Redelehrer, Freund Julians und (fast) ein christlicher Heiliger: Libanios in der Sicht der Nachwelt
    1. Der Rhetor und seine Bewertung in Spätantike und Byzanz
    2. Eine erstaunliche Wandlung: Vom Heiden und Freund Julians zum Freund von Bischöfen und Teilhaber christlicher Erlösung
    3. Libanios kommt in den Westen
    4. Libanios in fiktionaler Literatur der Neuzeit
    5. Der «wahre» Libanios kommt ans Licht: Kurze Editionsgeschichte

    VII. Ein persönliches Nachwort: Libanios und unsere Gegenwart

    Bibliographie
    Register

    39,00 € (D) *

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei innerhalb Deutschlands)

    lieferbar

Zuletzt angesehen