Harald Müller



KarlsThron



Monument und Mythos

KarlsThron
  • 978-3-7772-2133-5
  • 9783777221335
  • Harald Müller
  • Monument und Mythos
  • Zeitenspiegel Essay
  • 3
  • ca. 200
  • 2021
  • Fadengeheftete Klappenbroschur
  • 28,00
  • Anton Hiersemann Verlag


  • Erscheint voraussichtlich im November 2021

    Sitz des Reiches. Der Aachener Karlsthron als Ikone mittelalterlicher Herrschaft

    Der Thron Karls des Großen im Aachener Dom ist Monument und Mythos. Der Erzstuhl des Reiches diente 30 mittelalterlichen Königen als Requisit ihres feierlichen Herrschaftsantritts. Und er ist ein Mysterium, denn wir sind weder über sein Alter, noch über seine Funktion genau unterrichtet. Ist dies wirklich der Thron Karls? Wurde er im 10. Jahrhundert errichtet oder gar erst von den Staufern im 12.? Die Forschung ist zudem unentschieden, ob der Thron ein weltliches Herrschaftszeichen ist oder ein Objekt theologischer Programmatik. Der Autor untersucht deshalb Schriftzeugnisse und Sachquellen zur Existenz des Throns und skizziert die zentralen Deutungskonzepte. Erstmals fragt er, wie die mittelalterlichen Akteure den Herrschersitz und seine Funktion beschrieben. Aus diesen Diskursen entwickelt er seine Sicht auf Alter und Bedeutung des Karlsthrons.

    Harald Müller (* 1962) ist Professor für Mittelalterliche Geschichte an der RWTH Aachen. Er war 2014/15 Senior Fellow des Historischen Kollegs in München.

    28,00 € *

    inkl. MwSt. (variiert abhängig von der Lieferadresse. Dazu hier weitere Informationen) zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei innerhalb Deutschlands)

    Titel nicht verfügbar

Dieser Titel ist nicht lieferbar/noch nicht erschienen
Bitte informieren Sie mich bei Erscheinen des Titels per E-Mail.

Zuletzt angesehen