Metellus von Tegernsee
Peter Ch Jacobsen (Hrsg.)



Expeditio Ierosolimitana



Expeditio Ierosolimitana
  • 978-3-7772-8148-3
  • 9783777281483
  • Metellus von Tegernsee
  • Peter Ch Jacobsen
  • Quellen und Untersuchungen zur lateinischen Philologie des Mittelalters
  • 6
  • XXVI, 247
  • 1982
  • Leinen
  • Anton Hiersemann Verlag


  • Metellus von Tegernsee ist als Verfasser der Quirinalien, einer umfangreichen Sammlung von Oden und Eklogen zu Ehren des heiligen Quirinus und hexametrisch-satirischer Dichtungen zur Tegernseer Klostergeschichte seit langem bekannt; daß er sich auch als Epiker versucht hat, zeigt eine nicht minder umfangreiche hexametrische Dichtung über den 1. Kreuzzug mit 4845 Versen, die anonym zusammen mit den Quirinalien in der Admonter Handschrift 267 des 12. Jahrhunderts erhalten ist. W. Wattenbach veröffentlichte 1877 kleine Textproben daraus und erkannte in der Kreuzzugsgeschichte des Robertus Monachus die stoffliche Vorlage des Epos; als Autor konnte der Herausgeber, einer Vermutung von M. Manitius folgend, schon in einer Vorarbeit Metellus von Tegernsee nachweisen, der dieses Werk bald nach der Mitte des 12. Jahrhunderts geschrieben haben dürfte.Der vorliegende Band bietet eine Einführung in das Werk und seine Überlieferung, eine kritische Edition aufgrund des von Metellus selbst korrigierten Admonter Codex, Anmerkungen zum Text mit sprachlichen und sachlichen Erläuterungen und Nachweisen der Quellen, zu denen auch ein offenbar deutschsprachiges Lied über den Zweikampf eines Gefolgsmannes Gottfrieds von Bouillon mit einem riesenhaften Heiden gehörte, das in anderer Fassung auch von Arnold von Lübeck benutzt wurde. Dazu kommen eine detaillierte Untersuchung der Metrik und Prosodie und verschiedene Indices; in dem breit angelegten Wörter- und Sachverzeichnis sind außer dem Vokabular auch Sprachgebrauch und Syntax berücksichtigt worden.Mit diesem Band werden die Quellen und Untersuchungen zur Lateinischen Philologie des Mittelalters fortgesetzt. Die Serie erschien - begründet von Ludwig Traube und fortgeführt von Paul Lehmann - mit den ersten fünf Bänden in den Jahren 1905 - 1920 und wurde wieder aufgenommen und fortgesetzt, wobei nicht mit einer Neuen Folge an die früheren Bände angeschlossen wird, sondern mit diesem ersten Band der Fortsetzung als Band 6 der Gesamtserie. - Die Serie ist bestimmt zur Aufnahme textkritischer Editionen von Werken der mittellateinischen Literatur und zur Veröffentlichung von monographischen Darstellungen und Sammelwerken mit Beiträgen aus dem Fachgebiet.
    34,00 € (D) *

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei innerhalb Deutschlands)

    lieferbar

Zuletzt angesehen