Karsten Brüggemann, Detlef Henning, Ralph Tuchtenhagen (Hrsg.)



Das Baltikum. Geschichte einer europäischen Region



Band 2: Vom Beginn der Frühen Neuzeit bis zur Gründung der modernen Staaten

Das Baltikum. Geschichte einer europäischen Region, Band 2
  • 978-3-7772-2100-7
  • 9783777221007
  • Karsten Brüggemann, Detlef Henning, Ralph Tuchtenhagen
  • Band 2: Vom Beginn der Frühen Neuzeit bis zur Gründung der modernen Staaten
  • 2
  • ca. 700
  • 2021
  • Leinen
  • ca. 98,00
  • Anton Hiersemann Verlag


  • Erscheint voraussichtlich im April 2021

    Im Auftrag des Nordost-Institutes (IKGN e. V.) in drei Bänden herausgegeben von Karsten Brüggemann und Ralph Tuchtenhagen

    Das Baltikum bildet in der europäischen Geschichte eine umstrittene Grenzlandschaft, in der multiethnische Bevölkerungen häufig Machtwechsel und kulturellen Wandel bewältigten. In Band 2 des dreibändigen Handbuches zeichnen 22 Autoren aus sieben Ländern in 23 Kapiteln diese wechselvolle Geschichte vom Ende des baltischen Mittelalters (1561) bis zur Entstehung moderner Nationalstaaten im 20. Jahrhundert (1918) nach. Für diese sehr lange Neuzeitepoche stehen die polnische, dänische und schwedische Herrschaft im Baltikum, später die sogenannten »baltischen Ostseeprovinzen« als Teil des Russländischen Reiches im Mittelpunkt der Darstellung. Dabei werden im Inneren die Konflikte zwischen deutschen und polnischen Oberschichten sowie den bäuerlichen Schichten, später Nationalbewegungen der Esten, Letten und Litauer, ebenso berücksichtigt wie der Wandel der kulturellen, agrarökonomischen, städtegeschichtlichen und konfessionellen Verhältnisse.

    Mit Erscheinen des Bandes 2 wird das Gesamtwerk »Das Baltikum. Geschichte einer europäischen Region« abgeschlossen.

    Das Handbuch erscheint in drei Bänden:
    Band 1. Von der Vor- und Frühgeschichte bis zum Ende des Mittelalters
    Band 2. Vom Beginn der frühen Neuzeit bis zur Gründung der modernen Staaten
    Band 3. Die Staaten Estland, Lettland und Litauen

    Karsten Brüggemann ist Historiker und seit 2008 Professor für Estnische und Allgemeine Geschichte an der Universität Tallinn in Estland.

    Ralph Tuchtenhagen ist Historiker und seit 2009 Professor für die Geschichte und Kultur Nordeuropas an der Humboldt Universität in Berlin.

    Detlef Henning ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Nordost-Institut an der Universität Hamburg in Lüneburg und unterrichtete an den Universitäten Münster und Riga.“

    Konrad Maier (1958–2013) war Historiker und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Nordost-Institut und unterrichtete an der Universität Hamburg sowie der Humboldt Universität Berlin.

    98,00 € *

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei innerhalb Deutschlands)

    Titel nicht verfügbar

Dieser Titel ist nicht lieferbar/noch nicht erschienen
Bitte informieren Sie mich bei Erscheinen des Titels per E-Mail.

Zuletzt angesehen