Scriptores (in Folio) / Annales et chronica aevi Salici. Vitae aevi Carolini et Saxonici



Scriptores (in Folio) / Annales et chronica aevi Salici. Vitae aevi Carolini et Saxonici
  • 978-3-7772-6314-4
  • 9783777263144
  • MGH – Monumenta Germaniae Historica; MGH – Scriptores in Folio (10)
  • 10
  • VII, 654
  • 2011
  • Leinen
  • 2 Tafeln
  • Anton Hiersemann Verlag


  • Klosterannalen und Bistumschroniken füllen ergänzend auch diesen Band. Die Annalen der süddeutschen Klöster in Bamberg und Augsburg, im fränkischen Ensdorf, in Ellwangen und im benachbarten Neresheim und schließlich in Zwiefalten sind von lokaler Bedeutung, ebenso wie die Chronik von Gozeck bei Naumburg oder von Merseburg. Die Chronik der Bischöfe von Metz ist in der salischen Zeit fortgesetzt worden. Die Klostergeschichte von St. Trond (bei Lüttich) hat der Abt Rudolf, ein Reformator im Sinne von Clunv, bis 1108 selbst geschrieben. Von seinen vielfachen Kämpfen und seinem Tod berichtet die Fortsetzung von einem Freund. Ende des 14.Jahrhunderts überarbeitete ein gelehrter Mönch das Ganze und führte es bis 1366 weiter. So ist diese Chronik ein guter Spiegel des Klosterlebens im Mittelalter geworden, sehr Iehrreich zur allgemeinen und zur Landesgeschichte. Für die englische Geschichte von besonderem Interesse sind die Schriften des Wilhelm von Malmesbury, mit wichtigen Nachrichten über den Streit Heinrichs V. von England mit dem Papst Pascal II. Den Band beschließen einige kleinere Biographien über Hariolf, den Gründer von Ellwangen, Chrodegang von.Metz, Gebhard II. von Konstanz, den hl. Haimeran sowie die Königin Mathilde (+ 968), die Stifterin des Klosters Nordhausen.
    260,00 € *

    inkl. MwSt. ohne Versandkosten

    lieferbar

Zuletzt angesehen